Bogenschießen und Bogensport

3-D Bogensport 2-2013

Die Themen der Ausgabe 2/2013

Tabellenbild Information
Neuheiten und News
Internationale OX-Bow-Messe
Internationale 3-D-Verbände
The Never Ending Story
Schnellschuss
Bignami
Bogensport & Schule
Scrimshaw
Scoring Apps

Parcoursvorstellung
Parcours „Robin Hood Land Planneralm“
Parcours „Am Schlossberg“

Leute
Im Interview: Reiner Kienle
Im Interview: David Kossmann

Technik
Spline-Mate

Training
Selfcheck
Analyse mit dem Computer
So schießen die Profis: Christa Ocenasek

Wettkampf
DM Feld und Jagd des DFBV
7. Int. Holzbogenmeisterschaft
Landesmeisterschaft 3D BVBA
Rabensteiner Bogenjagd
11. Dolomitenturnier
15. Planneralm „3 D Alpine Challenge“

Service
Turnierkalender
Bogenparcours

Leseproben

Internationale 3-D-Verbände

Um sich aber möglichst realitätsnahe auf die Jagdsaison vorbereiten zu können, wurde zuerst auf Tierbilder und ab Ende der 1980er-Jahre auf 3-D-Tierscheiben geschossen. Die Firma McKenzie, deren Kerngeschäft eigentlich die Herstellung von Produkten für die Trophäen-Präparation ist, war dabei eigentlich der Wegbereiter für das 3-D-Bogenschießen.
Einige alteingesessene internationale Verbände haben im Lauf der Zeit das 3-D-Bogenschießen aufgenommen, einige Verbände haben sich neu gegründet.

IFAA (International Field Archery Association): Der Verband entstand 1970 aus der Fusion von mehreren europäischen Verbänden. Die IFAA hat sich eigentlich seit der Gründung das Feldbogenschießen auf die Fahnen geheftet.

Leseprobe ... [461 KB]

Schnellschuss

Interview mit Lars Andersen, dem schnellsten Mann der Welt

Hallo Lars, in unserer letzten Ausgabe des 3-D Magazins haben wir ein Portrait von dir gezeigt. Es ist erstaunlich wie schnell du schießen kannst. Kannst du uns etwas mehr über dich erzählen.

Wann hast du mit dem Bogenschießen begonnen? Ich habe vor 8 Jahren begonnen, jedoch habe ich schon in meinen jungen Jahren das eine oder andere Mal mit dem Bogen geschossen. Ich schieße Target, 3-D und „Combat Archery„. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Paintball, jedoch wird hier mit weichen Buffer-Pfeilen geschossen.

Leseprobe ... [180 KB]

Bignami

Die Geschichte der Firma Bignami

Sie beginnt bereits 1937, ausgehend vom Unternehmergeist von Battista Berti, der als leidenschaftlicher Jäger und Sportschütze sowohl Freunden als auch Jagdkameraden am Schießstand mit Rat und Tat zur Seite stand. Alles begann in Bozen, im Lagerraum einer Elektrofachhandlung eines besonders guten Freundes – der ebenfalls ein leidenschaftlicher Jäger war – jeden Tag nach dem Feierabend.

Leseprobe ... [202 KB]

Scrimshaw

Eine Kunst der anderen Art

Beeindruckt von den ländlichen Eindrücken seines Geburtsortes, Bondorf im oberen Gäu, versuchte Karl-Heinz Fleck schon früh diese mit Bleistift und Pinsel festzuhalten. Schon in der Schulzeit entstanden Werke, die die Blicke auf sich zogen. In einer der größten deutschen Druckereien eignete er sich, in 24 Jahren Berufserfahrung, die Fähigkeiten des Retuscheurs an.

Leseprobe ... [427 KB]

Im Detail ...

Analyse im traditionellen Bogensport mit Kinovea

Es gibt im Wesentlichen zwei Analyseprogramme, die sowohl als Apps für mobile Geräte, als auch als PC-Variante erhältlich sind. Dartfish ist kostenpflichtig, Kinovea dagegen frei aus dem Internet downloadbar. Hier soll auf das Gratisprogramm Kinovea eingegangen werden.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, das Tool auch für ein mobiles Endgerät zu nutzen, wird einige Abstriche bezüglich der Nutzung machen müssen. Ich habe mich daher entschlossen, nur die Möglichkeiten der PC-Variante hier vorzustellen.

Leseprobe ... [1.089 KB]

Selfcheck

Der ultimative Selfcheck für traditionelle SchützenBogenschießen ist die Kunst des Wiederholens. Jeder Schuss sollte immer gleich ablaufen. Das wird niemand bestreiten. Oft wissen die Schützen aber nicht, wie sie eigentlich schießen, weil sie sich das noch nie genau überlegt haben. Treffen steht im Vordergrund. Steckt der Pfeil dort, wo man ihn haben wollte, war auch der Schuss gut; auch wenn die Schusstechnik schlecht war.

Im Training oder beim Üben sollte man es zu 100 Prozent richtig machen. Hier sollte nicht das Treffen im Vordergrund stehen. In einem Turnier wird man nie diese 100 Prozent erreichen. Aber 70 Prozent von Viel ist mehr als 70 Prozent von Wenig!

Leseprobe ... [165 KB]

1 ... 6306